Online Buchen Best Rate Guarantee!

loading gallery

loading...

Insel Ischia

die Perle des Mittelmeers

Ischia ist die größte Insel im Golf von Neapel.

Die Größe des Gebietes und der vulkanischen Ursprung schaffen eine Miniatur-Welt, mit einer breiten Vielfalt an Naturschönheiten. Die Gesichter der Natur zeigen sich auf den Stränden, den Feldern, in den Pinien-und Kastanienwäldern, im Meer und in den Bergtälern. Aber nicht nur die Natur, auch der Mensch hat die Insel durch sein Schaffen geprägt. Die Insel hat in der Tat sechs Gemeinden.

Jede der sechs Gemeinden hat eine eigene Infrastruktur, oft mit verschiedenen Zentren innerhalb der gleichen Gemeinde, wie im Fall von Forio, das mehrere Dörfer umfasst: Panza und Sant'Angelo ; Ischia mit Ischia Porto, Ischia Ponte, Campagnano und Cartaromana. Alle diese Orte bieten ein historisches Zentrum voll architektonischer Schätze: Plätze, Kirchen, historische Wohnhäuser und Thermen.

Die Insel verdankt ihren Reichtum ihrer illustren Geschichte, die mit der Kolonisierung durch die Griechen beginnt. Diese bringen die Kultivierung der Weinrebe und die Kunst der Terrakotta-Herstellung durch Verwendung von Ton nach Ischia.

Handwerke, die es auch heute noch gibt. Ischia wurde im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Herrschern regiert.

Die königlichen Herrschergeschlechter von Anjou und von Aragon sowie die Bourbonen haben Spuren ihrer Pracht als künstlerisches und architektonisches Erbe hinterlassen. Die Mauern der Burg derer von Aragon in Ischia Ponte zeugt noch heute von längst vergangenen Zeiten.

Um ein vollständiges Bild von Ischia zu erhalten, sollte man das archäologische Museum von Pithecusa in der schönen Villa Arbusto Lacco Ameno nicht vergessen, wo der berühmte Nestorbecher neben einer erstaunlichen Menge von Fundstücken aus dem antiken Griechenland, der Römerzeit und auch aus der Vorgeschichte der Insel Ischia aufbewahrt werden. Arrangements

Disponibile su Google Play Download our official app